Raser in SLO

Vorschriften, Besonderheiten, Anmerkungen, usw.
Benutzeravatar

robbie-tobbie
Dem Forum verfallen
Beiträge: 938
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany
Mär 2018 28 08:12

Re: Raser in SLO

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

France Prešeren hat geschrieben:
27. Mär 2018 21:07
erhielt er die in Slowenien höchstmögliche Auszeichnung
Na, das ist doch ein Grund zum Feiern - quasi Olympia-reif :natuerlich:
Diese Geschichte mit dem dauerhaften Fahrverbot gefällt mir. Ist das dann wirklich "lebenslänglich"? Habe vor ein paar Tagen etwas erfahren, das hat mir doch fast die Sprache verschlagen: in D gibt es tatsächlich die Möglichkeit, sich von anstehenden "Punkten" in Flensburg frei zu kaufen! Dafür ist lediglich ein Nachweis erforderlich, dass der Job vom Führerschein abhängt. Finde ich irgendwie kontrovers, denn 1. die Gefährdung im Straßenverkehr bleibt doch dieselbe und 2. gerade jemand, der seinen Lappen beruflich benötigt, sollte doch eigentlich eher sensibel mit einem für ihn so wichtigen Gut wie der Fahrerlaubnis umgehen :gruebel: Zumal diese Personen ja auf Grund der beruflichen Mehrkilometer noch mehr Erfahrung im Straßenverkehr haben sollten (im Gegensatz zum Normalfahrer).

Tom hat geschrieben:
27. Mär 2018 21:54
Abstandsradar auf mittlere Distanz eingestellt
Neid, dafür hat´s bei der jetzigen Karre nicht mehr gereicht. Ist beim nächsten Auto auch mit an Bord :mrgreen:
Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar

Tom
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2677
Registriert: 20. Jun 2009 22:50
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Germany
Mär 2018 28 10:04

Re: Raser in SLO

Hallo robbie
Was die Distanzkontrolle angeht, man kann (muss) sie empfehlen. Und zwar ohne Einschränkung.
Zum Freikauf in Flensburg. Das wäre mir, in dieser Form neu. Was in wenigen Ausnahmen möglich ist, daß man, durch Sondermaßnahmen einen FS Entzug aussetzen kann. Es müssen aber gewisse /gravierende Umstände vorliegen. Etwa alleinverdienender Familienvater (Ernährer)
Und es darf kein sogenannter "Wiederholungstäter" sein. Irgendwann ist auch hier das Verständnis am Ende.
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5206
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Mär 2018 28 15:28

Re: Raser in SLO

Nein, das bedeutet nicht lebenslang. Es bedeutet, dass sein jetziger Führerschein mit allen seinen gemachten Klassen flöten gegangen ist und er diese wieder neu machen muss. Um einen neuen Führerschein machen zu können, muss man das beantragen und bis der die Erlaubnis dafür bekommt, vergeht mindestens 1 Jahr und nach oben offen, wenn er schon häufiger in der Vergangenheit extrem auffällig war.

Allgemein kann ein Gericht in jeder Form vom Regelsatz abweichen. In Härtefällen wird gerne die Geldstrafe deutlich erhöht, zusätzlich zu den Gerichts- und Anwaltskosten, und dafür das Fahrverbot fallen gelassen. Aber wie Tom schon richtig sagte, wird die Chance dafür im Wiederholungsfall sehr gering.

In meinen ganz jungen Jahren hielt ich den Tempomat für Deutschland für völlig unbrauchbar, weil man in Deutschland im Gegensatz zu den USA flächendeckend viel zu viel Verkehr hat. Dann war der Tempomat mal serienmäßig und jetzt will ich das immer haben. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass ich auch den Abstandsregler sehr zu schätzen lernen könnte, wenn ich sowas irgendwann mal haben sollte.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1579
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Mär 2018 28 22:44

Re: Raser in SLO

Ich weis von türkischen Staatsangehörigen in D...die null Fahrpraxis haben und keine Deutschkenntisse haben, eine gültige Fahrerlaubnis mit allen Sigeln und Stempeln zu einem deutlich erhöhten Preis ohne Fahrausbildung und Fahschule erweben können...

warum sollte man auch keine Punkte wegkaufen können...

altes slowenisches Sprichwort....kannst du ein Problem mit Geld nicht lösen, dann versuche es mit viel Geld :klatschend:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5206
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Mär 2018 30 11:34

Re: Raser in SLO

Man kann durch den Besuch eines Seminars, das natürlich was kostet, Punkt/e abbauen. Dass das alleine mit Geld geht, wäre mir auf legalem Wege auch neu.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4880
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Mär 2018 31 06:24

Re: Raser in SLO

Trojica hat geschrieben:
28. Mär 2018 22:44
Ich weis von türkischen Staatsangehörigen in D...
dafür bezahlen die Türken mit ihren fake-Führerscheinen auch 4 x hohe Versicherungsraten vs. schweizer Eidgenossen-Ureinwohner.
Da gleicht sich der Führerscheineinbillig-einkauf gegen Bakshish geldbeutelmässig wieder aus...

diverse Türken machen sogar ihren Meister ( per fern-Studium ) in der Türkei und lassen diesen dann in D anerkennen; da sieht man
mal, wie korrup-ed die dt. Innungen/Kammern sind...letztendlich geht es nur um schmierige Zaster-Generierung

Diverse Doppelstaatsbürger haben gleich > 2 x Führerscheine in der Tasche. Je nach Bedarf, wird der Eine oder Andere temporär abgegeben. Ist in
D der Führerschein erst mal weg...fährt die Frau bis zur Österreicher-Grenz und ab da der Führerscheinverlierer mit dem Italienischem einfach
weiter...

In Österreich sind die Strafen viel höher. In der Schweiz erhält man Knast, wie in Frankreich. Auf deutschen Autobahnen hat man
schon sehr billige Tarife, wenn es um Geschwindigkeitsübertretungen geht. Dort werden Opfer mit einkalkuliert - Hauptsache der
Wirtschaftler, ausländische Tourist kommt schnell von A nach B. Es herrscht Täterschutz vor Opferschutz im Vollkaskosystem.
In Utah, Texas sind maximal 129 km/h auf der Intersate erlaubt, sonst nur maximal 75 Milen. Spinnt da Einer auf der Straße herum...
kommt der gleich in den Knast. Provoziert der die Sherriffs...hat er ein Loch im Kopf.

Andere Länder..andere Sitten...

Benutzeravatar

robbie-tobbie
Dem Forum verfallen
Beiträge: 938
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany
Apr 2018 03 07:35

Re: Raser in SLO

France Prešeren hat geschrieben:
30. Mär 2018 11:34
Man kann durch den Besuch eines Seminars, das natürlich was kostet, Punkt/e abbauen. Dass das alleine mit Geld geht, wäre mir auf legalem Wege auch neu.
Doch, meine Frau (beruflich im sozialen Bereich tätig), hat das für einen ihrer Klienten in Erfahrung gebracht und umgesetzt. Zu Details kann ich momentan nichts sagen, werde sie aber befragen. Hat mich auch mehr als erstaunt.
Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4880
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Apr 2018 04 21:15

Re: Raser in SLO

France Prešeren hat geschrieben:
30. Mär 2018 11:34
Dass das alleine mit Geld geht, wäre mir auf legalem Wege auch neu.
wäre mir auch neu. Da muss man schon in einer Fahrschule die Schulungen mit machen und die Stempel abholen.
Sonst erhält man keine Löschungen in Flensburg.

So was funktioniert nicht mal in Bulgarien. Ausser man kennt den lokalen MPU-Psychologen pers. und er liesst die
Fragen aus dem Katalog vor und macht auch noch die Kreuze auf dem Fragen-Papier dazu...MPU, Fzg.-Anmeldung,
Führerschein...befindet sich alles in einer bulgarischen Polizeistation kombiniert. Wer besoffen als Ausländer in Bulgarien erwischt wird...
schafft es sogar in die Lokalzeitung... damit die Natives, Aborigenes dort was zum Lachen haben...

Zusätzlich gilt in D Landratsamt- vor Richterrecht. Wenn der Richter sagt...du Löffel, gehst zukünftig 12 Monate zu Fuss....
kann das Landratsamt sagen...du gehst nun 24 Monate zu Fuss ... oder auch länger...
Oder du wanderst in den Knast, wenn man es zu sehr übertreibt ...

daher wäre ein Zusatzführerschein in Kombination ganz praktisch. Man hätte da eh verwandtschaftliche Beziehungen :mrgreen:
.....
2 x Führerscheine = speziell als Pendler = praktisch ( Ober-Krone )


ps. diverse Hardcore-Kommunisten oder neo-Sozialisten in Slowenien...würden den Straßen-Kriminellen am Liebsten die PKWs enteignen,
öffentlich versteigern lassen und die Kohle an Bedürfte verteilen...so ticken die alt-Kommunisten oder neo-Sozialisten mit
Löchern in ihren Hosentaschen noch dort...

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4880
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Apr 2018 11 00:44

Re: Raser in SLO

..ich pers. würde da gnadenlos abkassieren.....pauschal 1.000 euro....und wenn Einer noch mal
blöde nachfragt...gleich noch mal einen 2.000 drauf... danach Knast


ps. nur so lernen die Hochgeschwindigkeitsspezialisten ... nur so :mrgreen:

Benutzeravatar

robbie-tobbie
Dem Forum verfallen
Beiträge: 938
Registriert: 14. Jul 2013 10:21
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: NRW
Germany
Apr 2018 11 17:18

Re: Raser in SLO

Shame on me... hab da tatsächlich was durcheinander geschmissen. Man kann sich von einem drohenden FAHRVERBOT z.B. auf Grund von Geschwindigkeits-Überschreitung (nicht von Punkten!!!) "freikaufen", wenn man nachweisen kann, dass der Verlust der Fahrerlaubnis die Existenz bedroht. Sorry nochmal! :pfeifend:
Viele Grüße, Robert

***************
Manchmal hat man einfach kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1579
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Apr 2018 11 17:41

Re: Raser in SLO

posteo hat geschrieben:
11. Apr 2018 00:44
..ich pers. würde da gnadenlos abkassieren.....pauschal 1.000 euro....und wenn Einer noch mal
blöde nachfragt...gleich noch mal einen 2.000 drauf... danach Knast


ps. nur so lernen die Hochgeschwindigkeitsspezialisten ... nur so :mrgreen:
Ich würde jedem dieser Temposünder die oberen 4 Gänge blockieren oder eine Temposperre ab 100 km/h einbauen und vorschreiben. ...bei Manipulation dieser Einrichtungen gleich 5 Jahre Knast...

Es liegt ja an der wirtschaftslastigen Regierung ,weil sie kein Tempolimit einführt. Die Killermaschinen von Porsche gehören alle zwangsgedrosselt :lolwackel: