Telefon und Internet in Slowenien

Hauptsächlich oder auch nur zeitweise
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2019 07 16:21

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hallo,

ich habe für einen Kumpel nun auf euren Rat gehört und Hot.si mit 30 GB gekauft. Leider funktioniert der Zugriff von außen nicht.

Anscheinend blockiert Hofer mit einer Firewall alle Zugriffe.

Ich habe keine Chance auf die IP Kamera zuzugreifen?

Hat jemand von euch mal von außen über das Internet auf den Router oder so zugegriffen?

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2019 08 06:01

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Ok, ist geklärt.

Hot.si benutzt A1. Und A1 benutzt ein Carrier Grade NAT.

Damit ist ein Zugriff von außen unmöglich!

Im Gegensatz zu A1 bietet Hot.si auch keine statische IP an. Man kann also kein Heimnetz verwalten.

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5166
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jun 2019 08 13:26

Re: Telefon und Internet in Slowenien

In Zeiten von IPv6 eine sehr antiquierte Technik. Dadurch spart man natürlich Geld, aber es ist nur eine Frage der Zeit.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2019 08 18:34

Re: Telefon und Internet in Slowenien

France Prešeren hat geschrieben:
8. Jun 2019 13:26
In Zeiten von IPv6 eine sehr antiquierte Technik. Dadurch spart man natürlich Geld, aber es ist nur eine Frage der Zeit.
Richtig.

Allerdings verwendet A1, das sowohl Hot.si als auch zum Beispiel Bob.si nutzen, diese Technik. IPv6 soll wohl dort vorerst nur Business-Kunden vorbehalten sein.

Wann also für den Endkunden IPv6 (und damit das obere Problem bei A1 beseitigt wird) kommt ist unbekannt.

Bei Hot.si gibt es nur eine Lösung für das Problem.

- VPN Tunnel zu einer im Internet offenen IP-Adresse. Man greift dann über die offene IP auf das Heimnetzwerk zu.

Ist natürlich eine Krücke und umständlich. Bei 2 Fritz-Boxen gibt es immerhin die Möglichkeit sehr leicht ein VPN-Netz aufzuziehen. Setzt aber wie gesagt immer voraus, dass zumindest 1 Fritz Box über eine öffentliche IP verfügt.

Bei A1 gibts gegen Aufpreis von 2 € noch die Möglichkeit eine statische IP zu bekommen. Damit ist man das Carrier Grade NAT komplett los.

Andere Möglichkeiten gibt es derzeit nicht.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2019 08 23:35

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Es gibt übrigens IP Kameras, die einen VPN-Dienst integriert haben.

Dahua zum Beispiel bietet so einen Dienst an, so dass man mit deren Apps und Programmen trotz Carrier Grade NAT von außen auf das Bild der Kamera zugreifen kann.

Letztlich läuft es aber immer darauf hinaus, dass man VPN + öffentliche IP braucht. Einige Kamerahersteller stellen diese Dienste oft mit der Kamera kostenlos zur Verfügung. Man nutzt dann deren Server. Das schafft natürlich Abhängigkeiten und das ist auch nicht sehr prickelnd was die Sicherheit anbelangt.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2019 09 03:23

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Korrektur. Bei Dahua heißt der Service P2P Cloud.

Dahua betreibt einen externen Cloud Server, der die Verbindung zwischen Kamera und Telefon herstellt. Dafür braucht es nicht mal VPN, um die Beschränkung eines Carrier Grade Nat zu umgehen.

Das macht alles der P2P Cloud Service von Dahua.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1542
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Jun 2019 09 12:27

Re: Telefon und Internet in Slowenien

VPN über die Fritzbox geht net? Ich würde mir gerne hier eine deutsche IP zulegen, um das Geoblocking zu umgehen....

==========================================
Hinzugefügt 7 Minuten 44 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Zugriff von aussen ...ich habe es gerade wieder probiert... Ich kann von aussen auf Router, Cloud etc in meinem Homenetz zugreifen.

Ob es von D aus funktioniert, habe ich noch nicht probiert.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4830
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Jun 2019 09 16:16

Re: Telefon und Internet in Slowenien

würde da im Privatbereich via Fernsteuerung ( anyDesk ) auf einen mini-home-server zugreifen. Die KamerDaten auf einer
nextcloud speichern
oder auf einen fileserver uploaden ( hofer 200 GB langen da alle mal, wenn die Recorder-Daten gescheit komprimiert - Axis
komprimiert recht schlampig und die Lizenz ist elendig teuer )

Eine 8 Kanal Lizenz kostet knapp £149, eine 4 Kanal-Lizenz knapp 75 GB-Pfund.
Fernsteuerungssoftware gibt es gratis. Einen mini-server ( UNIX OS ), gebraucht für knapp 350 €. Der verbraucht dann knapp
15 Watt.
Bei der Camera-Auswahl ist man dann auch frei, weil Dahua auch nur seine Kamerasysteme, oft überteuert, wie die
Recorder-Schnittstellen, usw. Dazu noch windows-basierendes System mit einer Fremd-Cloud ( vs. nextcloud )

Den gesparten Rest würde ich eher in eine brauchbare Alarmanlage und eine UPS stecken. Kommt da ein Einbrecher
, schliesst das 230/400V-Netz kurz, sind die Kameras eh blind wie eine Blindschleiche und nutzen kaum noch was.

Magnetschalter(Gartenbewässerung), Aussenbeleuchtungen, Steckdosen lassen sich un-abhängig von Fritzbox-Steckdosen
via preisgünstigen Relaiskarten verschalten ( per IP, wifi, usb-Karten - Elektrotechnikwissen vorausgesetzt )

Eine Alarmanlage macht in meinen Augen mehr Sinn, als wenn man live da ständig Zugriff auf die Camera-Anlage hat.
Kommt der Einbrecher...ist man eh zu spät. Dann Versicherungsfall.
Brauchbare Anlagen bieten Service-Dienstleistungen an + verbinden unverzüglich mit den jeweiligen Sicherheits-, Polizei
Stationen, für paar Öhro

Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5166
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Geschlecht:
Slovenia
Jun 2019 12 13:13

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Auch ich habe eine IP Kamera laufen und sie läuft wie so oft über den Server des Herstellers. Damit ist der Zugriff über jedes internetfähiges Gerät möglich. Da ich nur eine Kamera brauche, erfüllt es genau meinen Zweck.
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jun 2019 13 17:40

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Trojica hat geschrieben:
9. Jun 2019 12:27
VPN über die Fritzbox geht net? Ich würde mir gerne hier eine deutsche IP zulegen, um das Geoblocking zu umgehen....

==========================================
Hinzugefügt 7 Minuten 44 Sekunden nach Erstellung des Beitrags

Zugriff von aussen ...ich habe es gerade wieder probiert... Ich kann von aussen auf Router, Cloud etc in meinem Homenetz zugreifen.

Ob es von D aus funktioniert, habe ich noch nicht probiert.
Wenn du von außen zugreifen kannst, hast du entweder IPv6 bzw. kein CG NAT. Oder du nutzt einen externen Server. Zum Beispiel von Fritz.

Ob du eine offene IP hast, kann man bei der Fritz!Box einfach überprüfen, indem man im Fritz-Menü des Routers unter Internet die IP-Adresse anschaut. Die muss identisch sein zu der Nummer, wie man hier sieht.

https://www.whatismyip.com/de/

VPN über Fritz könnte auch funktionieren, sofern man den MyFritz-Service nutzt. Das Prinzip ist dasselbe, wie bei P2P von IP-Kameras.

Auch hier wird ein externer Server (diesmal von AVM) verwendet, der die Verbindung herstellt.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4830
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Jun 2019 18 01:59

Re: Telefon und Internet in Slowenien

Stefan_Sch hat geschrieben:
13. Jun 2019 17:40
P2P von IP-Kameras.
Auch hier wird ein externer Server (diesmal von AVM) verwendet, der die Verbindung herstellt.
p2p würde ich selber nicht nutzen; speziell mit den billigen china-Baumarkt-Discounter-Cameras
weniger zu empfehlen
wenn Einzelcameras, dann irgend so einen deutschen premium-Hersteller, wie INSTAR ( IN-8003 )
nehmen...
..sonst securitySpy v. benSoftware + einer axis-Kamera + remote-Programm

Im Internetz gibt es eine neue Sport-Art: IP-Cam-Trolling :mrgreen:
Die Suche nach offenen Webcams ist so beliebt, dass Shodan vor Kurzem eine eigene Rubrik
zu dem Thema eingeführt hat
.shodan. io/ ...

...mein Nachbar in Aktion.... Möchtegern-Hacker haben ihren Spaß mit unsicheren IP-Kameras.
Bild