Ferienhaus überwintern lassen (Frostschutz)

Hauptsächlich oder auch nur zeitweise
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Jan 2019 12 22:05

Re: Ferienhaus überwintern lassen (Frostschutz)

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Trojica hat geschrieben:
12. Jan 2019 21:54
Zur Zeit befeuere ich unser Häuschen mit 2 Eimern Holz im Grundofen und ca 10 kw pro Tag für die Fussbodenheizung
.. für 250 qm um die Bude auf 25 - 26 Grad zu halten ..ich denke, mein Energiekonzept passt.... :multijump:
Du bist ja vor Ort, ich nicht.

Dafür kann ich bequem aus Deutschland mein Haus schalten und überwachen. Gerade eben heizt die Heizung in der Küche unten. :multijump:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 1370
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
St Helena
Jan 2019 12 22:43

Re: Ferienhaus überwintern lassen (Frostschutz)

du hast schon Recht ..es ist ein großer Unterschied, ob du vor Ort bist, oder von der Ferne aus das Objekt betreust.Aber ich sehe schon, du hast das Ganze gut gelöst incl. der Überwachung der Technik

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 4666
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Hungary
Jan 2019 13 17:57

Re: Ferienhaus überwintern lassen (Frostschutz)

smartHome ist halt alles EvIL.
Würde da eher mit relais-Karten + Kabeln arbeiten.
wifi-wlan-Karm würde ich gänzlich aus dem Haus verbannen. Sonst
irgendwann mal GehÜrnkrebs.
Jedes Müllitär verlegt Kabel. Funk ist sehr gefährlich(strahlungstechnisch,
abhörtechnisch, usw. )