Moechte mich vorstellen!

Schreibt etwas über euch
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Holgerkarl
Neu hier
Beiträge: 18
Registriert: 18. Feb 2020 13:06
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Velká Hleďsebe
Germany

Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Holgerkarl » 18. Feb 2020 14:24

Hallo ihr Alle hier! Moechte mich einmal kurz bei euch vorstellen! Holger Karl Eichel, 66 Jahre, Rentner und Deutscher! Moechte ab den 1.9.2020 fuer immer nach Slowenien umsiedeln, da Slowenien mein absolutes Traumland ist!
Aus diesen Grund habe ich mir in Zirovnica, zwischen Lesce und Jesenice ein Pensionszimmer fuer 300,-Euro pro Monat angemietet!
Von Zirovnica aus moechte ich mir dann eine passende Wohnung suchen, im Bereich Bled, Lesce, Jesenice, Kranjska Gora!
Ich habe monatlich 1200,-Euro an Rente! Fuer die Wohnung will ich bis maximal 500,-Euro pro Monat ausgeben! Bleiben mir also noch 700,-Euro im Monat! Meine erste Frage an euch, kann man mit 700,-Euro in Slowenien leben?! Dazu muss ich sagen, das ich Alleinstehend bin, Nichtraucher bin und auch kein Auto unterhalten muss! Das letzte mal war ich 2008 in Slowenien, da konnte man mit 700,-Euro noch sehr gut leben! Wie sieht das heute aus?!
Krankenversichern moechte ich mich ueber meine Deutsche Krankenkasse mit den SI 111-Schein fuer Slowenien! Hat hier im Forum jemand Erfahrung mit so einer Art der Krankenversicherung?!
Und gibt es in Slowenien eventuell eine Bank, bei der ich ein Konto online von Deutschland aus eroeffnen kann!
Wuerde mich ueber Reaktionen und Antworten von euch sehr freuen!
Viele Gruesse, Karel!

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2236
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Trojica » 19. Feb 2020 09:27

Ich habe den Schritt vor vier Jahren gemacht....

Deine Planung passt...1200 € reichen hier locker...

Wenn du hier gemeldet bist, bist über die deutsche KV hier versichert... bis dahin als Tourist.

Besorg dir die slownische Steuernummer...ohne die gibts hier nix...nicht mal das Konto


Mietwohnung max 300 € ausgeben, ausser du bevorzugst Luxuswohnlagen....

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Holgerkarl
Neu hier
Beiträge: 18
Registriert: 18. Feb 2020 13:06
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Velká Hleďsebe
Germany

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Holgerkarl » 19. Feb 2020 12:11

Hallo Trojica, vielen Dank fuer deine schnelle Antwort! Habe mich darueber sehr gefreut!
Danke auch fuer den Hinweis mit der Miete! Mit den 500,-Euro meine ich die Miete inklusive aller Kosten fuer ein moebliertes 1-Zimmer
Apartment, eine moeblierte Garconiere oder eine moeblierte 1-Zimmer Wohnung. Und ich habe mich schon mal im Internet
umgeschaut, in der Umgebung von Bled, Krajnskaja Gora, Jesenice und Lesce kommt man inklusive Heizung, Strom, Internet und
sonstigen Gebuehren ganz schnell auf 450-500,-Euro. Wobei ich dir natuerlich auch sagen moechte, das die 500,-Euro die Absolute
Obergrenze fuer mich waeren. Das mit der Steuernummer habe ich auch schon gehoert, kannst du mir sagen, wo und wie ich zu
so einer slowenischen Steuernummer komme?! Und noch eine Frage an dich, waere es dir recht, wenn wir in Kontakt bleiben koennten?
Es ist immer besser, wenn man in einen Neuen Land in das man kommt jemand hat, mit den man sich ueber Fragen und Probleme
austauschen kann! Natuerlich nur, wenn Du damit einverstanden bist!
Ich gebe dir hier auch noch einmal meine private E-Mail: xxxx und meine Telefonnummer:
Xxxx.
Lep pozdrav, Karel!


aus
 ! Nachricht von: Administrator
Bitte keine persönlichen Informationen im Forum posten. Sende dazu bitte eine PN an den entsprechenden Nutzer.
Zuletzt geändert von Holgerkarl am 19. Feb 2020 12:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5336
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von posteo » 19. Feb 2020 22:02

Holgerkarl hat geschrieben:
18. Feb 2020 14:24
Ich habe monatlich 1200,-Euro an Rente! Fuer die Wohnung will ich bis maximal 500,-Euro pro Monat ausgeben! Bleiben mir also noch 700,-Euro im Monat! Meine erste Frage an euch, kann man mit 700,-Euro in Slowenien leben?! Dazu muss ich sagen, das ich Alleinstehend bin, Nichtraucher bin und auch kein Auto unterhalten muss!

Und gibt es in Slowenien eventuell eine Bank, bei der ich ein Konto online von Deutschland aus eroeffnen kann!
Mit 700 € kommt man schon über die Runden, auch in Slowenien. Die ganzen Preise sind in etwa gleich wie in Deutschland.
Strom ist etwas preisgünstiger - aber sonst kosten die Würst, Schnitzel, Hühnerbeine das gleiche Geld -
Aber für 10 € kann man sich schon täglich was anständiges kochen, incl. Flasche Roten dazu oder paar Biere

Eine Frage ist noch offen: wie viel nehmen die Slowenen noch von der Rente weg, wg. Doppelbesteuerung ? Würde ich pers.
erst mit einem Steuerberater vorher klären -

Pers. würde man eher in Villach ein Konto eröffnen - da können dann die slow. Ämter nicht willkürlich vom Konto ab buchen.
Dank IBAN / BIC heute kein Problem mehr + keine Zusatzkosten.

Prepaid-Kreditkarten gibt es von N26 für lau - https://n26.com/de-de
Den slowenischen Banken traue ich pers. keinen Meter - sind erfahrungsgemäss schwer suspect - würde ich Keinem empfehlen.
Ganz schlimm: Nova Ljubljanska banka

evtl. eine UniCredit Bank nehmen ( https://www.bankaustria.at/ ). Die haben dann 0 € Gebühren an den cash-Terminals -
sonst N26 Kreditkarte her nehmen, für diverse Zahlungen

Löblich wäre halt irgendwo ein Dorf mit Discounter, Bahnhof / Bushaltestelle, Bankterminal - sonst recht mühsam, ohne
Auto.
Evtl. auch wichtig für den Standpunkt: LTE-Netz ( speziell HOT.si - 200 GB für knapp 9,99 € Kampfpreis )

Die slowenische Bahncard spart noch paar Mäuse und man ist dann mobiler. Viel Erfolg :klatschend:

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Holgerkarl
Neu hier
Beiträge: 18
Registriert: 18. Feb 2020 13:06
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Velká Hleďsebe
Germany

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Holgerkarl » 20. Feb 2020 12:49

Hallo, vielen Dank fuer deine Antworten und Hinweise!
Lep pozdrav, Karel!

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2236
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Trojica » 20. Feb 2020 18:17

Holgerkarl hat geschrieben:
18. Feb 2020 14:24
eine passende Wohnung suchen, im Bereich Bled, Lesce, Jesenice, Kranjska Gora!
Warum willst du ins Gebirge? Dort ist oft mieses Wetter und doppelt so viel Niederschlag wie bei uns. Und Österreich ist von dort aus weit und lang?

Warum nicht Styrska? Besser Wetter, hervorragende Infrastruktur, günstige Wohnungen, und in 15 min bist in Österreich, wenn gesundheitlich was schief läuft.
Das slowenische Krankensystem ist ein Horror...nur mit viel Bakschish hast eine akzeptable Versorgung....

Benutzeravatar

Trojica
Forumsüchtig geworden
Beiträge: 2236
Registriert: 5. Jun 2016 16:25
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort: DortwoimmerdieSonnelacht
Slovenia

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Trojica » 20. Feb 2020 19:00

Holgerkarl hat geschrieben:
18. Feb 2020 14:24
Rentner und Deutscher
Hilf mir mal...wie kommst du zu einer russischen Emailadresse?

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Holgerkarl
Neu hier
Beiträge: 18
Registriert: 18. Feb 2020 13:06
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Velká Hleďsebe
Germany

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Holgerkarl » 21. Feb 2020 08:58

Hallo, ich will in das Gebirge weil ich ein richtiger Bergfried bin und mein Leben lang schon immer im Gebirge, also so ueber 500m
ueber Normal Null gelebt habe! Ich bin Absolut Kein Sonnenfan und Hitze ueber 28-30 Grad Hasse ich! In Slowenien war ich auch immer
nur in Kranjska Gora zum Urlaub und habe mal hinundwieder Tages-Ausfluege nach Ljubljana und Maribor gemacht! Und zu deiner
Frage nach der Russischen E-Mail-Adresse! Das ist das Beste Mailprogramm der Welt, Absolut Kostenfrei, Keine Fragen nach deiner
Idenditaet, nur eine Handynummer oder 2. E-Mail-Adresse ist als Sicherheit noetig, Keine Ueberwachung wie bei Google,
Unbegrenzten Speicherplatz, Anhaenge bis 10 Gb zu versenden moeglich und Alle Funktionen und Programme von der Spionage&
Ueberwachungs-NSA&CIA-Firma Google aber Ohne das NSA&CIA Mithoeren&Mitlesen koennen! Und sowohl in Russisch als auch in
Englisch verfuegbar! Einfach auf yandex.ru gehen!
Gruss, Karel!

Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Holgerkarl
Neu hier
Beiträge: 18
Registriert: 18. Feb 2020 13:06
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Keine
Wohnort: Velká Hleďsebe
Germany

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von Holgerkarl » 21. Feb 2020 09:57

Also nach dem ich hier so einige Antworten von euch erhalten habe, wofuer ich mich natuerlich bedanke, muss ich leider zu den
Schluss kommen, das ich mir den Slowenien-Umzug noch einmal Gruendlichst ueberlegen muss und ich lieber in meiner jetzigen
Heimat Tschechien bleibe! Was man hier so ueber die Slowenischen Banken, das Gesundheitssystem und die Steuerpraktiken der
Slowenischen Behoerden so liesst, da muss ich ehrlich sagen, da liebe ich aber hundert mal lieber Tschechien und bleibe da bis
zu meinen Ende!
Ich lebe nun seit 6 Jahren in Tschechien, zuerst in Jablonec nad Nisou/ehemaliges Gablonz und seit 2019 nun in Velka Hledsebe
einen Vorort von Marianske Lazne/Marienbad! Velka Hledsebe ist an das Stadtbusnetz von Marienbad angeschlossen und egal an
welchen Wochentag, der Stadtbus faehrt von fruehen Morgen ab 5:00 bis Mitternacht stuendlich! Eine einfache Fahrt,bezahlt mit
Kontaktloser EC-Karte kostet 12,-Kronen, das sind in Euro so etwa 48,-Cent! Eine Fahrt von Marienbad nach Prag, etwa 230 km,
kostet mich mit der App der Tschechischen Staatsbahnen Hin&Zurueck 120,-Kronen, etwa 5,-Euro!
Eine tschechische Steuernummer bekommt man automatisch mit der Beantragung der Vorlaeufigen Aufenthaltsgenehmigung in Tschechien,
diese gilt 5 Jahre und nach 3-Monatigen Aufenthalt als Tourist muss man diese bei der Tschechischen Fremdenpolizei beantragen!
Fuer EU-Buerger Absolut Null-Problem, Einzig wenn man Nicht Arbeit muss man eine feste Wohnadresse und genuegend Eignes
Einkommen nachweisen, da man in Tschechien als Auslaender Keinerlei Soziale Unterstuetzung bekommt, auch nicht als
EU-Auslaender! Nach 5 Jahren ununterbrochenen Aufenthalt bekommt man dann die Staendige Aufenthaltsgenehmigung womit
man dann fast Gleichgestellt ist wie ein Tschechisches Buerger! Krankenversichert ist man ueber die Deutsche Krankenkasse und
da die Beitraege in Tschechien weitaus niedriger sind als in Deutschland spare ich mir bei der Rente etwa 100,-Euro, die ich in
Deutschland als Eingenanteil an die Deutsche Krankenkasse abfuehren muesste! Das Gesundheitswesen in Tschechien ist vorbildlich
hier gibt es noch in jeden groesseren Ort mindestens eine Poliklinik, wie in der ehem. DDR, und in jeder Kreisstadt mindestens 1
Krankenhaus mit Allen Abteilungen die man sich nur vorstellen kann! Die Behandlung ist grundsaetzlich Kostenlos auch fuer mich
als Deutscher, Nur bei einen Notarzt-Einsatz muss man 150,-Kronen bezahlen, etwa 6,-Euro!
Die Mieten sind niedriger als in Deutschland, nur Vorallem in Prag, Karlsbad und auch in Marienbad muss man mit hoeheren Mieten
rechnen! Ich bezahle fuer eine Voll moeblierte 1,5 Zimmer Wohnung einschliesslich Aller Kosten wie Heizung, Strom, Wasser 9000,-Kronen
im Monat, das sind rund rund 380,-Euro! Mein Kabel&Internetanschluss kostet fuer 150 MB Download-Geschwindigkeit&Ungebrenzten
Datenvolumen und 95 Fernsehprogramme, darunter 20 Deutsche Fernsehsender, monatlich 830,-Kronen, ca. 34,-Euro!
Ein Mittagessen, Tageskarte, kostet 90-100,-Kc, etwa 4,-Euro, ein gutes Tschechisches Bier 0,5 l ca. 25,-Kronen=1,-Euro!
Bei Kaufland, Lidl, Penny sind die Preise vergleichbar mit Deutschland, Insgesamt ueber Alle Waren-Sortimente gerechnet, etwa
10% billiger als in Deutschland! Und in der Gastfreundschaft kommen die Tschechen gleich nach den Russen, deren Gastfreundschaft
ja Sprichwoertlich ist! Ein Konto bei einer Tschechischen Bank zu eroeffnen dauert maximal 10 Minuten, auch ohne Steuernummer und
auch Online Abschliessbar! Die meisten Girokonto, inklusive EC-Card und Kostenlosen Bargeldbezug an Allen Bankomaten in Tschechien kosten so 4-5,-Euro im Monat, es gibt aber auch Einige Banken mit Kostenlosen Girokonto! Ich habe mein Girokonto bei der Sberbank.cz, dort
kostet mich das Girokonto 8,-Euro im Monat, allerdings mit EC&Kreditkarte und Kostenlosen Bargeldbezug im gesamten EU-Raum!
Also wenn ich mir Alles so Ueberdenke und Eure Aussagen so lese, dann muss ich leider sagen das ich mit grosser Sicherheit in
Tschechien bleiben werde, auch wenn Slowenien mein Traumland bleibt!

Benutzeravatar

posteo
Gehört zum Foruminventar
Beiträge: 5336
Registriert: 9. Mai 2016 23:33
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Fließend lesen und schreiben
Wohnort: Kongo - Hinterholz 8
Uruguay

Re: Moechte mich vorstellen!

Ungelesener Beitrag von posteo » 21. Feb 2020 17:11

Holgerkarl hat geschrieben:
21. Feb 2020 09:57
Also wenn ich mir Alles so Ueberdenke und Eure Aussagen so lese, dann muss ich leider sagen das ich mit grosser Sicherheit in
Tschechien bleiben werde, auch wenn Slowenien mein Traumland bleibt!
Kenne selber über ein Dutzend Slowenen im Ausland, welche nicht mehr permanent nach Slowenien zurück gehen wollen,
obwohl Ferienhütte dort vorhanden. Hauptgrund: steuerliche Hintergründe - das Kommunisten-Finanzamt frisst zu viel vom
Brutto

Die lokalen Preise wären egal, wenn ich für ein Bier 1,50 € mehr bezahle müsste vs. Tschechien. Da gibt es andere Spar-Optionen

ich verstehe nur nicht, weshalb die Slowenen-DUDEs eine Doppelbesteuerung für Ausländer eingeführt hatten ( ab 2012
oder ab 2014 ? )
m.M.n. sollten die Kommunisten dort froh sein, wenn die Leute ihren Zaster über das Jahr dort ver-konsumieren - so
aber vergraulen die Kommunisten zahlreiche Leute, welche dort die Märkte ankurbeln könnten



Wenn man noch eine Ferienhütte auf baut, dann im Osten - Stajerska ( Untersteiermark ), weil es dort noch preisgünstig Flächen
gibt. Im Westen sind die Preise alle völlig überhöht, egal ob Miet-Klitschen, Eigentumswohnungen, Bauland, Häuser, usw. , weshalb
man sich dort nie mals ansiedeln würde, auch wenn man das Geld
hat. Hütte steht schon dort - wird aber aus genannten Gründen vermutlich verkauft ( Lage gefällt Einem selber nicht - es gibt Besseres )

Speziell die Gegend um Bled ist keine Billig-Eimer-Ecke - dort wird kassiert, von den Lebendigen - es gibt in Europa zahlreich andere
Lokalitäten, wo es merklich preisgünstiger ist


Für 35 m2 Bauland im Westen Sloweniens, erhalte ich anderweitig ein ganzes Haus, mit 50 cm Aussenwandziegeln + 2.000 m2
Garten dazu. Ob ich knapp 5.000 € jährlich für eine Mietbude bezahle oder für das doppelte Geld gleich ein Haus + neu eingedecktem
Dach + Garten erhalte ...ist schon ein Unterschied, weil man bereits nach dem 2.-tem Jahr die komplette Kohle in der eigenen
Hosentasche hat -
so verbrennt man leicht mal 5.000 - 7.000 € für eine Mietbude jährlich, die dann mal weg sind. Wer allerdings gerne die
Ortschaften + Wohnorte wechselt, ist vermutlich mit der Miet-Variante besser drann - Meins ist es eher nicht - bin kein Freund von
Mietbuden - weil mieten immer Geldvernichtung bedeutet ...
und im Alter dann ständig um ziehen wollen / müssen, ist auch so eine Sache ? Als Junger weniger ein Problem ....als alter Hase,
wohl eher anstrengend -


Luftlinie 400 - 500 km sind mit den Öffis gen Slowenien von Tschechien aus leicht machbar + per airNbee kann man auch preisgünstig
für eine Zeit im Land
logieren. Die Frage stellt sich aber auch, wie sich Tschechien noch entwickeln wird, wenn der € kommt -

vermutlich wird dort auch Einiges preislich steigen - so bleibt Zahlreiches eher gleich teuer. Ein bekannte Tschechin ist jetzt schon
am Schimpfen.

Die sperbank gibt es auch in Slowenien - nur als Info