Grundsteuer???

Ein Domizil nur zur Entspannung oder für immer
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Mär 2014 01 22:05

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

MOMO hat geschrieben: ...achja...Fassade könntest du mal erneuern, ist bis jetzt ja wohl nix passiert :keine_ahnung: und Zentralheizung ist ja auch out... :ueberleg:
die sollten lieber nach Volumen oder Quadratmeter bebautem Raum abrechnen...und nicht nach Wertstellung/Schätzwerte,
manipulierten immo-Wertgutachten, usw.

Da hat doch Keiner sonst ein Interesse, etwas äußerlich verändern zu wollen, weil sonst "wertsteigernd". Dann schaut jedes Haus von Aussen aus, wie Schweins und die Handwerker schauen auch zweifelhaft aus der Wäsche, wenn keine Aufträge erfolgen, wg. Sparwahnsinn? :spinnt:



ps. möglich, dass dann alle drei Jahre irgend ein Provinz-Inspektor beim Frühstück zur Kontrolle vorbei schaut und die Privatruhe stört.
Tuja-Hecke anpflanzen, einen 3 Meter Zaun rund herum, Toranlage hin bauen hilft auch wieder nix....da ja wieder wertsteigernd?
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Stefan_Sch
Begeistertes Mitglied
Reactions:
Beiträge: 222
Registriert: 16. Aug 2013 08:51
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Basiskenntnisse
Wohnort:
Mär 2014 02 17:34

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Stefan_Sch

France Prešeren hat geschrieben:Wie es aussieht, kannst du den informellen Bescheid vergessen. Die Steuer wurde dahingehend geändert, dass es nun immer 0,15% sind, egal ob bewohnt oder nicht. Ob es einen neuen informellen Bescheid geben wird, ist noch nicht entschieden aber wahrscheinlich.
Ok. Dann warte ich einfach ab, was kommen wird. :lachend:
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Mär 2014 04 17:04

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

Stefan_Sch hat geschrieben: Ok. Dann warte ich einfach ab, was kommen wird. :lachend:
iss in der Zwischenzeit paar Wurschdsemmerl und trink paar Cockta mit Kirschlikör dazu....
die Zahlungsaufforderung wird schon noch kommen...oder auch nicht?

evtl. hat man Glück und es kommt gar keine Aufforderung zur Zahlung? Wenn du allerdings
zum Finanzamt hin gehst und das Geld noch im Baukübel mit bringst, werden die dich sicher
mit Handkuss dort begrüssen? :pfeifend:
Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Reactions:
Beiträge: 5639
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Gender:
Slovenia
Mär 2014 04 19:39

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von France Prešeren

[thumbnail]http://abload.de/img/gursatkx6.png[/thumbnail]
http://www.mladina.si/" onclick="window.open(this.href);return false;
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Mär 2014 10 21:02

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

Uredba o dolocitvi modelov vrednotenja nepremicnin
Bild
wo?
na hier: http://prostor3.gov.si/zvn/zvn/ZVN.html" onclick="window.open(this.href);return false;
auf "DOCUMENTI" pressen.
( und das soll die OMMA noch verstehen? :spinnt: ) Man kann ja Vieles ver-komplizieren; aber da sind die SLO
fast Weltmeister?

Grundbucheinsicht: online;
wann genau: natürlich nur zu katholischen Zeiten v. 8:00 bis 20:00 Uhr, wann sonst
https://evlozisce.sodisce.si/esodstvo/s ... eRole.html" onclick="window.open(this.href);return false;

weiter Infos zu Bewertungen:
http://www.e-prostor.gov.si/zbirke_pros ... ent_c830-2" onclick="window.open(this.href);return false;

???
weiss Jemand zufällig ob die Vermesser nach Gauß-Krüger-Notation( in Längen- und Breitengrade ) oder
per GPS im Katasteramt werkeln? :gruebel:


Bild
http://www.delo.si/gospodarstvo/finance ... -emsu.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar

France Prešeren
Gehört zum Foruminventar
Reactions:
Beiträge: 5639
Registriert: 13. Jun 2009 13:34
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort: Novo mesto
Gender:
Slovenia
Mär 2014 23 21:56

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von France Prešeren

Nun ist es beschlossene Sache. Die Steuer wird grundsätzlich 0,15% betragen und außerdem wurde die Einspruchsfrist auf den 30.04. verlängert, sollte man mit dem bereits zugestellten Bescheid nicht einverstanden sein. Wenn zum Beispiel eine Hundehütte zu einer Luxusvilla erklärt wurde oder überhaupt die Einschätzung des Amtes zum Wert der Immobilie unzulänglich ist.

Der Bescheid über die neue Abgabe soll bis spätestens 15. Juli zugestellt werden und gezahlt werden soll bis zum 30.09.

http://www.delo.si/novice/politika/odlo ... ulija.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Nazadnje še, prijatlji,kozarce zase vzdignimo,ki smo zato se zbrat'li,ker dobro v srcu mislimo.
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Mär 2014 27 22:48

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

France Prešeren hat geschrieben: Der Bescheid über die neue Abgabe soll bis spätestens 15. Juli zugestellt werden und gezahlt werden soll bis zum 30.09.
Für europäische Verhältnisse eh noch gute Konditionen. Die meisten Hütten werden eh weit unter dem Marktpreis geschätzt und dann
jammern die Leute noch wg. den monalt. 16 euro 88 ct Steuergebühren herum?
Bei den Österreichern bezahlt man für die gleiche Hütte, rund 40 euro pro Monat.

Da werden Boden- u. Immobilienmarktangebote demnächst leicht steigen, bzw. diverse Preise nach unten korrigiert werden, weil Zahlreiche keine Lust haben für irgend welche Flächen + Brachhütten jährlich > 4-stellige Beträge bezahlen zu müssen?
Eine Verwandte jammert nun auch: musse zahle, ... musse zahle, immeh zahle....scheise Kapitaliste :smile:
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Mär 2014 28 12:54

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

was für ein Chaos.... :smile:

Verfassungsgericht stoppt Grundsteuer

Das Verfassungsgericht stoppte die Umsetzung eines Teils der umstrittenen Grundsteuer. Heute gab es bekannt, dass ein Verbot der Ausgabe von Steuerbescheiden in Kraft gesetzt wurde, bis ein endgültiges Urteil des Verfassungsgerichtes gefällt wird. Das Problem liegt darin, dass die enorme Zahl der Steuerbescheide auch eine Unzahl von Berufungsverfahren mit sich bringen würde. Damit würden dem Staat und indirekt auch den Steuerpflichtigen, große finanzielle und organisatorische Bürden auferlegt. Das Verfassungsgericht will die Angelegenheit „absolut vorrangig„ behandeln.
http://radiosi.eu/shows/deutsche-news/a ... undsteuer/" onclick="window.open(this.href);return false;

Bild
http://www.delo.si/novice/slovenija/ust ... cnine.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Koalition hat den Steuersatz für Gewerbeflächen von 0,75 Prozent auf 0,59 Prozent gesenkt. Wohngebäude werden mit 0,15 Prozent besteuert, was auch für leer stehende Wohnungen gilt. Insgesamt bedeutet das 70 Millionen Euro weniger Einnahmen für den Staat.

wer zu viel Geld hat, spendet noch einen 50-ger extra:
https://contribute.barackobama.com/dona ... _x_jm_misc" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Reactions:
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Mär 2014 28 20:24

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von MOMO

Triglav hat geschrieben:was für ein Chaos....
genau...
also diese neue Steuer ist komplett vom Tisch...ab sofort gelten die alten Werte. Bemängelt wurde die Nichtnachvollziebarkeit der Wertfeststellung.(und der dadurch entstandene Aufwand).
Das Modell der Wertermittlung wurde allerdings schon 2006 unter Jansa entworfen und wurde nun heute vom Verfassungsgericht als sehr mangelhaft beurteilt.

Also , ihr könnt die Berechnungen ökologisch entsorgen und auf neue Ideen warten... :lachend: ...ich tip mal auf eine weitere Mwst.-erhöhung, die als nächstes kommt...

lg
Je mehr Löcher, desto weniger Käse
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Mär 2014 28 22:29

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

Umstrittene slowenische Grundsteuer vom Verfassungsgericht gekippt

Bild

Dies bedeutet nicht nur eine Niederlage für die Mitte-Links-Regierung in Slowenien, sondern gefährdet auch das heurige Budget.

Ljubljana. "Im Budget werden wegen der Entscheidung des Verfassungsgerichts 176 Millionen Euro fehlen", sagte die Finanz-Staatssekretärin Mateja Vranicar am Freitag.
Die neue Grundsteuer, die mit Jahresanfang in Kraft getreten war, war die wichtigste neue Einnahmequelle für den Staatshaushalt. Zahlreiche spätere Änderungen hatten die ursprünglich vorgesehenen 200 Millionen Euro zwar deutlich gekürzt, doch immerhin konnte die Regierung mit Einnahmen aus der neuen Abgabe, die das Immobilienvermögen in Slowenien erstmals einheitlich besteuerte, rechnen.

Einstimmiger Beschluss der Höchstrichter


Nach dem heutigen einstimmigen Beschluss der Höchstrichter fällt diese Einnahmequelle nun komplett aus. Woher die Regierung von Ministerpräsidentin Alenka Bratusek die bereits eingeplanten Budgetmittel bekommen wird, ist noch unklar. Die Regierung hat aber nach Angaben Bratuseks schon einige Lösungen parat. Sie werden allerdings "schmerzhafter" und "weniger fair" für die Bürger sein als es die Grundsteuer war, sagte Bratusek am Freitag laut Medienberichten.
Befürchtet wird, dass ein neues Sparpaket geschnürt wird. Allerdings warnen Experten, dass der Ausfall weder schnell noch vollkommen ergänzt werden könne, vor allem nicht ausschließlich mit Kürzungen von Budgetausgaben.

Bei möglichen Ersatzmaßnahmen dürfte die Regierung aber wegen unterschiedlicher Ansichten innerhalb der Koalition nur wenig Spielraum haben, glauben Beobachter. Während die Sozialdemokraten (SD) und die Pensionistenpartei (DeSUS) eine weitere Mehrwertsteuererhöhung und die Einführung einer Krisensteuer befürworten, widersetzt sich die liberale Bürgerliste (DL) jeglichen neuen Steuern. Die Liberalen würden lieber die öffentlichen Ausgaben weiter kürzen, was wiederum die SD und DeSUS ablehnen.

Politisches Tauziehen

Die konservative Opposition bezeichnete die Entscheidung der Höchstrichter als Misstrauensvotum gegen die Regierung. Die Ministerpräsidentin wurde deshalb zum Rücktritt aufgefordert, was sie aber bereits zurückwies. Stattdessen zeigte Bratusek mit dem Finger auf die Opposition, die ebenfalls für das Scheitern verantwortlich sei.

Die Höchstrichter sahen im Modell für die Wertermittlung der Immobilen, das 2006 unter der damaligen konservativen Regierung von Ex-Premier Janez Jansa mit dem Zweck der Steuereinführung beschlossen wurde, nämlich eines der Hauptprobleme der umstrittenen Grundsteuer. Dieses Wertermittlungsmodell war die Grundlage für die Besteuerung gewesen. "Offensichtlich hat diese Regierung das Pech, ständig Probleme aus der Vergangenheit lösen zu müssen", kommentierte Bratusek.

Für die Bürger, die sich wegen der neuen Steuer massiv aufregten, bedeutet die Entscheidung eine Rückkehr zum Alten. Das Verfassungsgericht ordnete nämlich an, dass jene Steuern und Gebühren, die schon bisher auf Grundstücke und Gebäude eingehoben wurden und durch die Grundsteuer ersetzt wurden, wieder gelten. Bisher waren die Abgaben deutlich niedriger gewesen, sie flossen allerdings den Gemeindekassen zu. ...oh jeeeh :natuerlich:

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachric ... ht-gekippt" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar

Benutzer 989 gelöscht
Reactions:
Jun 2015 26 22:57

Re: Grundsteuer???

Ungelesener Beitrag von Benutzer 989 gelöscht

der erste Steuerbescheid ist schon eingetrudelt...;
es wurde sogar rückwirkend verrechnet ...

:prost: