Hat jemand eine Erfahrung mit einem SLO Grundbucheintrag?

Ein Domizil nur zur Entspannung oder für immer
Benutzeravatar

MOMO
Forumsüchtig geworden
Reactions:
Beiträge: 2199
Registriert: 14. Jun 2009 22:44
Geschlecht: männlich
Slowenischkenntnisse: Fließend verstehen und sprechen
Wohnort:
Mai 2016 10 22:44

Re: Hat jemand eine Erfahrung mit einem SLO Grundbucheintrag?

Ungelesener Beitrag von MOMO

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

heute gibt es keine kredite mehr für slowenen.... :lachend: :lachend: :lachend: mindestvorrausetzung ist ein einjähriger Wohnsitz in Austria...

einigt euch mit der Austria-Bank in Ö (falls die nicht unter staatlicher Aufsicht steht)...eine mindestzahlung monatlich, dann können die die Pfändung in Slowenien aufheben! Das funktioniert...3-4 Wochen Geduld, bis die Slowenen das Schreiben übersetzt haben... :wink: ... solange der Slowenische Staat kein Eigeninteresse an der Einrtreibung hat .... :hae: :hae:
die Hypo alpe ist so ein Scheißkind.....über Austria abgeschlossen...okay...über die slowenische Tochter wird es schwer....sorry...

lg
Momo
Je mehr Löcher, desto weniger Käse
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Benutzer 988 gelöscht
Reactions:
Mai 2016 11 06:49

Re: Hat jemand eine Erfahrung mit einem SLO Grundbucheintrag?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 988 gelöscht

Hallo Momo,

ich bin mit der Bank in Österreich in Verbindung. Der Bankdirektor signalisiert auch das was du schreibst.
Aber was hilfts auf Dauer: Die Schulden in Österreich bleiben, da ja nur der Zins bedient wird und die Schulden in SLO steigen weiter, weil die Ausgaben größer sind als die Einnahmen.
Wir waren letztes (verlängertes) Wochenende in SLO und die Familie hat sich endlich getraut uns Einsicht in die Lage zu geben.
Das Ergebnis: Siehe diesen Threat.
Das muss man erst begreifen/verdauen. Natürlich könnte man sagen: Selbst Schuld. Was geht mich das an.
Wir können das nicht.

Gruß Heinz
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Benutzer 988 gelöscht
Reactions:
Mai 2016 17 19:49

Re: Hat jemand eine Erfahrung mit einem SLO Grundbucheintrag?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 988 gelöscht

Hallo posteo,

du hast recht. Der Kredit ist erstrangig im Grundbuch eingetragen.
Sieht nach Zwangsversteigerung und Privatinsolvenz aus.

Danke für deinen Tipp.

Gruß Heinz
Benutzeravatar

mimmi
Dem Forum verfallen
Reactions:
Beiträge: 443
Registriert: 14. Sep 2010 11:13
Geschlecht: weiblich
Slowenischkenntnisse: Umgangssprachlich (Smalltalk)
Wohnort:
Mai 2016 20 19:44

Re: Hat jemand eine Erfahrung mit einem SLO Grundbucheintrag?

Ungelesener Beitrag von mimmi

Könntet ihr das Anwesen nicht kaufen ?

Dann würdet IHR Besitzer sein, es in eurer Familie bleiben ? Man könnte ja vielleicht mit der Familie ein Abkommen schließen. Ich würde dann aber alles über Notar laufen lassen. Vielleicht eine kleine Miete nehmen ?
Wie ist das denn mit einem deutschen Kredit ?

Muss doch eine Lösung geben .... Schon wegen der Mutter.
Benutzeravatar

Thema-Ersteller
Benutzer 988 gelöscht
Reactions:
Mai 2016 22 17:36

Re: Hat jemand eine Erfahrung mit einem SLO Grundbucheintrag?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 988 gelöscht

Hallo,

wenn wir das Haus steigern, ist es nach der Versteigerung frei von den Grundbucheintragungen.
Mein Schwager ist durch die privat Insolvenz dann nach ca. 3-4 Jahren Schuldenfrei.

Problem ist momentan nur:
Wird zuerst die Hälfte meines Schwagers versteigert und wird anschließend die zweite Hälfte meiner Schwägerin versteigert.
Oder schafft es die Bank (Hauptgläubiger ind 1. Rang) beide Hälften miteinander zu versteigern lassen.

Wenn nur eine versteigert wird, und ich steigere sie, dann kann ja jemand bei der zweiten Hälfte den Preis nach "oben treiben".

Es bleibt spannend. Das ganz kann sich so ein Jahr hinziehen.

Danke für eure Unterstützung.

Gruß Heinz